Diese Spielesammlung spiegelt nicht die Inhalte des Sozialtrainings "Locker Bleiben" und der angebotenen Fortbildung. Sie ist eine bunte Zusammenschau bekannter Ideen der Spielpädagogik, Erlebnispädagogik und Psychomotorik. Schwerpunkt ist das Thema "Soziales Lernen".
zahnb_neuGetestet 2010 im Ferienlager einer Heilpädagogischen Tagesstätte für Grundschulkinder und von den Kids für sehr spannend befunden – obwohl man nach vielen Regeln spielen muss !
Zuordnung:
Gruppenspiele - Jugendarbeit
Herausforderung und Zeit:
Wenig Aufwand - geheimnisvoller Spielspaß - ein bis zwei Tage Spieldauer

 

.
.
In deinem Camp geht der Zahnbürstenmörder um - Zeigt er dir die Zahnbürste, bist du tot ! Kannst du den Täter stoppen oder wird er einen nach dem anderen ausschalten!?

Am Morgen des ersten Tages eröffnest du deiner Gruppe:
"Ein Zahnbürstenmörder ist unter euch! Er kann dich ausschalten, indem er dir in einem einsamen Augenblick, die KillerZahnbürste zeigt!"
Jeder kann der Mörder sein und keiner ist mehr sicher!

Nun zeigst du eine besonders individuelle Zahnbürste (so vermeidest du Trittbrettfahrer) und kündigst an, diese Zahnbürste irgendwann und heimlich einem Kind zu übergeben: dem Zahnbürstenmörder!

Alle im Camp kennen die Regel: siehst du die Zahnbürste, bist du tot! Du kannst nur einsam ermordet werden, der Mörder kann keine Gruppe angreifen!

Ermordete Spieler gehen umgehend zum zentralen Spielplan und tragen in drei Spalten ein: „Wer“ wurde „Wann“ und „Wo“ ermordet. Im weiteren Verlauf wird über den Mörder geschwiegen!
Überlebende Kinder kommen Abends in die „Verdacht - Runde“. Hier im Stuhlkreis melden sich Spieler „mit Verdacht“ und als Spielleiter wählst du zwei Kinder aus.
Ohne vorherige Absprache oder Diskussion deuten beide Kinder auf den Mordverdächtigen. Wird der Mörder einstimmig überführt beginnt das Spiel von neuem. Unstimmiges Verdächtigen schaltet beide Kinder aus!

Material / Zeit / Ort / Gruppe

  • 1 Zahnbürste
  • 1 Spielplan
  • Stifte
  • für Ferienlager oder Schullandheim
  • Dauert mindestens einen Tag, besser zwei
  • ab 15 Spielern
  • alle aktiv

Weitere Hinweise:

Dieses Spiel wird heiß geliebt und doch werden alle zum Scheitern der ersten Runden beitragen: Es wird gepetzt, gemauschelt, koaliert. Darum erarbeiten die Kinder Regeln und machen das Spiel gemeinsam spannender:

  • Augenzumachen gilt nicht.
  • Nicht an die Hosentaschen anderer Kinder fassen.
  • Wegdrehen gilt nicht.
  • Tote dürfen niemandem etwas verraten.
  • Ich muss still sterben und mich leise in die Liste eintragen.
  • Wer tot ist muss sich eintragen.
  • Lebende dürfen sich nicht eintragen.
  • Nur der Mörder darf sich eintragen obwohl er noch lebt ... sind typische Regeln die sich die Kinder erarbeiten um das Spiel gut werden zu lassen.

.

Ein Büchertipp für alle die "Zahnbürstenmörder" lustig finden:

Die Werwölfe von Düsterwald
Autoren: Philippe des Pallières, Herv Marly
Verlag: Asmodee
Spieldauer: ca. 30 Min - Wegen "Suchtfaktor" nächtelange Spielwiederholungen !
Spielerzahl: 8 bis 18

"Dieser Büchertipp ist ein Spieletipp. Für rund 9 Euro gibts im Spielwarenhandel die Werwölfe von Düsterwald. Die Werwölfe ist ein Hammer - Spiel und das beste mir bekannte Spiel für Gruppen. Voller Kooperation und vor allem Kommunikation! Geeignet für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Kein anderes Spiel hat die Magie, 10 verhaltensauffällige Kinder unserer HPT an einen Tisch zu bekommen und weit über eine Stunde konzentriert, voller Spannung und friedlich zusammen spielen zu lassen. Und das an jedem Regen - Nachmittag des vergangenen Jahres!"
Philipp, Erzieher in der HPT, Kinderhilfe München

Sicherheitshinweis: Die Durchführung der auf locker-bleiben-online.de.de beschriebenen Spiele und Übungen erfolgt auf eigene Gefahr. Eine Haftung der Autoren ist ausgeschlossen. Bitte vor der Durchführung Gefahrenmomente bedenken, Sicherheitsmaßnahmen planen und versicherungsrechtliche Besonderheiten klären.

Videospiele:

Flash Player oder vergleichbares ist zur Darstellung der Videos nötig.
Mehr Videos gibt es im Archiv!
Locker Bleiben und der Nachfolgeband weiter Locker Bleiben:
Sozialtraining für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf
Handlungsorientierte Methoden zum Sozialen Lernen und zur Gewaltprävention
buchtitel.150
 

  • Zwei Bücher. Zusammen 255 Spiele* und über 250 farbige Abbildungen
  • Der "entwicklungslogische Werkzeugkoffer"
  • Kreative Ideen, Übungen und Methoden aus Psychomotorik und Erlebnispädagogik
  • Für Soziale Trainingskurse, für Projekttage und zur Konfliktarbeit
  • Umfangreicher Theorieteil, Hintergrundwissen und Planungshilfen
  • Materialien zur raschen und konkreten Einbindung
  • Einfach, aber jugendgerecht
  • Viele zusätzliche Arbeitshilfen auf CD-ROM
  • Erprobt in der sozialen Förderung bei Schülern mit mangelnden Deutschkenntnissen
  • Für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung
 

 (*122 Spielideen in Locker Bleiben / 133 Spielideen in weiter Locker Bleiben)